Auf der Uferpromenade

Habe letzte Nacht ein Privat-Zimmer bei einer alten Dame gehabt. Eigentlich ganz nett, nur daß ich schon um 8:00 Frühstück wollte war ihr gar nicht recht. Das hat die Omi richtig aus dem Konzept gebracht. (dabei hatte ich ihr am Vorabend noch beim Kirschenplücken geholfen und eigentlich was gut bei ihr) 

Ja und nach diesem unverschämt frühen Frühstück hab ich auf den Weg um den Bodensee gemacht. Ein Katzensprung eigentlich, man kommt nur nicht recht weiter: Heute war den ganzen Tag Hochbetrieb auf den Uferwegen. Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer waren im Dauerstress!

 Enorm was sich da am deutschen Ufer so abspielt. Jede Ortschaft am See ist touristisch aufgepeppt, ein Gastgarten jagt den anderen. Jachthäfen wechseln sich mit Strandbädern ab, gediegene Villen mit Reihenhäusern. Freier Strandzugang findet sich erst am Ostufer, so ab Lindau und in Vorarlberg. 

 


Die Gegend ist sehr schön, der Radweg nicht. Lange Strecken geht es neben der Bundesstraße her und auf der war ja heute auch Hochbetrieb. 

 Die Seebühne Bregenz 

Hinter Bregenz beginnt eine Aulandschaft, ich bin da bis zur Einmündung der Bregenzer Ache gefahren. Die Landschaft und die Leute haben mich an die Lobau erinnert. 

 Mein Hotel heute ist in einem renovierten Fabriksgebäude und so richtig “cool” 

 

Morgen geht es als Abschluss der Radreise noch nach Feldkirch, da muss ich dann die Ankunft des Autoreisezugs überwachen. 



Tagesstatistik

Start:  Sipplingen
Ziel:    Bregenz 
Tageskilometer: 82 km
Aufwärts: 270 m
Abwärts:  255 m

Gesamtkilometer:      2.955 km
Gesamthöhenmeter:  15.792 m 
Werkstattbericht 

  • Mittwoch,, 24.5.17  Befestigung hinterer Kotflügel nachgezogen,,,,,, ogen. 
  • Sonntag, 28.5.17 Befestigung linker Z-Träger gebrochen. Mit Kabelbinder befestigt. 
  • Mittwoch, 31.5.17 Kette geölt. (Wie immer nach Regentagem).
  • Freitag, 2.6.17 Schraube am rechten Z-Träger wieder befestigt. 
  • Sonntag, 4.6.17 Hintere Bremsbeläge gereinigt (Schleifgeräusche am Hinterrad) Wie immer nutzen sich die Beläge ungleich ab. Rechtzeitiger Links – Rechts Wechsel  könnte die Lebensdauer der Beläge deutlich erhöhen. 
  • Freitag, 9.6.17 Hintere Bremsbeläge gewechselt
  • Samstag, 10.6.17 2.000er Inspektion: keine Beanstandungen. 
  • Montag, 12.6.17 Keine Pumpe mehr. 
  • Mittwoch, 14.6.17 Neue Pumpe am Getränkehalter montiert und hinteren Reifen aufgepumpt. 
  • Die Kette macht langsam Probleme beim Schalten. Mein Spray ist alle – muß morgen einen Radladen finden oder eine Tankstelle (gibt nicht viele am Radweg) 
  • Gleich beim Wegfahren bin ich zu einem super Radshop gekommen. Das Spezial-Kettenöl hat gut geholfen – die Kette ist trotzdem hinüber. Bis Bregenz hält sie aber sicher noch durch.  

6 Gedanken zu „Auf der Uferpromenade“

  1. Gratulation!!
    Für mich “Mitfahrer” via Blog ist es schade dass die Reise schon vorbei ist. Danke für die Lektüre und die schönen Bilder!! Gruß auch an Lisbeth und Tobi…….Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.